Currently reading | DAS habe ich bisher im 2018 gelesen

Für das Jahr 2018 habe ich mir vorgenommen wieder mehr zu lesen. Und bisher klappt es nicht schlecht. Was ich bis jetzt alles gelesen habe, hier!

Also, angefangen habe ich Ende Dezember 2017 mit dem Buch “Harry Potter und der Orden des Phönix”. Das Buch habe ich schon mal vor Jahren gelesen, bin aber aktuell daran die ganze Reihe von vorne zu lesen. DENN die letzten beiden Bücher (und auch die letzten beiden Filme) habe ich noch NIE gelesen! So, jetzt ist es raus. Ich liebe die Bücher von Harry Potter so sehr, dass ich es einfach nie enden lassen wollte…

Ich denke, zu diesem Buch muss ich nicht mehr vieles sagen. Das dürfte den meisten hier eh bekannt sein 😉 Unglaublich spannend, neue Ereignisse, neue Gefahren und Abenteuer und ein sehr trauriges Erlebnis…

Das Buch umfasst insgesamt 1’024 Seiten.


Nach Harry Potter habe ich das neuste Buch von Dan Brown “Origins” angefangen zu lesen. Ich habe bisher alle Bücher von ihm gelesen und mag vor allem die Reihe mit Robert Langdon. Es ist immer sehr eindrücklich, wie viel man aus den Büchern auch lernen kann. Origins spielt hauptsächlich in Barcelona. Einige Ortschaften und Kunstwerke musste ich googlen und bin begeistert! Das Buch habe ich sehr schnell durchgelesen, es hat mich richtig gepackt. Mega spannend!

Um was es geht? Nun… lass es mich so sagen: Es ist eine sehr spannende Geschichte rund um einen Forscher, der behauptet die wichtigste Frage unserer Welt beantworten zu können. Woher kommen wir? Und wo gehen wir hin? Die Veröffentlichung dieser Neuigkeit würde das Ende der Religionen und der Welt, wie wir sie geglaubt haben zu kennen, beenden. Klar, dass es mehr als einen gibt, der dies verhindern möchte. Und Robert Langdon findet sich plötzlich schneller mitten in der Geschichte, als es ihm lieb ist.

Das Buch umfasst insgesamt 672 Seiten.


Nach “Origins” habe ich das Buch “Mord im Orientexpress” von Agatha Christie begonnen. Ich habe das Buch gelesen, weil mich der Kinofilm interessiert hatte. Allerdings lief dieser schon nicht mehr in den Kinos. Also beschloss ich, das Buch zu lesen.

Ich war erst etwas gelangweilt, danach hat mich das Buch aber gepackt. Es war lustig, geistreich und das Ende hätte ich so nicht erwartet. Mir hat das Buch gut gefallen, den Film habe ich später gesehen und fand ihn nicht halb so gut. Lieber das Buch lesen! 😉

Es geht um eine Reise in einem Zug, mit vermeintlich zufälligen Fahrgästen. Während der Reise geschieht ein Mord und die Fahrgäste werden zu potentiellen Verdächtigen. Was ist geschehen? Wer hat den Mord begannen? Ist der Mörder noch im Zug? Für den bekannten Detektiv, der ebenfalls Fahrgast in diesem Zug ist, beginnt nun die Arbeit und löst den Fall schlussendlich auf seine eigene spezielle Art und Weise. Wer hätte das gedacht…!

Das Buch umfasst insgesamt 256 Seiten.


Nach dem Mord im Orientexpress habe ich mich dem Buch “Erbarmen” von Adler Olsen gewidmet. Ein verstörend, beängstigender Thriller… sehr gut geschrieben, mitreissend und spannend bis zur letzten Seite. Das Buch wurde auch schon verfilmt und soll ziemlich gut sein. Wer also auf skandinavische Krimis steht (ich!!!!), dann kann ich euch die Bücher und die Krimis sehr empfehlen! Die Buchreihe mit Carl Mørck als Ermittler werde ich bestimmt weiter verfolgen!

Aber um was geht es überhaupt? Nun, eine junge Politikerin wird in den Ferien entführt und in einer Art Bunker festgehalten. Es gibt kein Entkommen, ihre Peiniger haben an alles gedacht. Während Monaten sitzt die junge Frau in voller Dunkelheit. Je nach dem stellten die Peiniger wieder das Licht an, damit sie sie verhöhnen konnten. Denn die Entführer beobachten sie. Das schlimmste dabei: Der Luftdruck wird stetig erhöht und treibt die junge Politikerin schier in den Wahnsinn vor Schmerzen. Was hat die junge Frau gemacht, dass ihr jemand so schreckliche Dinge antut? Findet es heraus, es ist echt hart…

Das Buch umfasst insgesamt 432 Seiten.


Danach musste es natürlich mit einem Krimi weitergehen. Etwas anderes hätte nicht gepasst. Also habe ich das Buch “Der Seelenbrecher” von Sebastian Fitzek begonnen. Und auch hier fand ich einen ultra spannenden Psycho-Thriller vor, der mich von der ersten bis zur letzten Seite gepackt hat und mich nicht mehr los lies. Das Ende hat mich echt erschüttert… Mega spannend, da werde ich gerne weitere Bücher von Sebastian Fitzek entdecken!

Es ist wohl etwas vom schlimmsten, das einem passieren kann. Man wird entführt und gefoltert, seelisch gefoltert. Die Opfer sind danach in einer so schlechten Verfassung, dass sie nach kurzer Zeit sterben. Die Opfer werden quasi lebendig in ihrem Körper begraben. Sie können sich nicht wehren, können keinen Kontakt zur Aussenwelt aufnehmen. Alles was ihnen bleibt ist ein Rätsel auf einem Zettel in ihren Händen. Nur wer es lösen kann, kann den Opfern helfen. Doch so einfach ist es leider nicht… Die Geschichte spielt in einer Klink und wird zum neuen Ziel des Psychopathen und damit beginnt das Spiel um Leben und Tod.

Das Buch umfasst insgesamt 368 Seiten.


Bis heute habe ich total gelesene Seiten von: 2’752! Ich bin sehr zufrieden damit, dass sind monatlich ca. 550 Seiten, also etwa 1 Buch pro Monat. 

Und was lest ihr zur Zeit? Ich werde wohl bald das nächste Harry Potter Buch beginnen. Damit werde ich Neuland betreten und bin schon etwas nervös! haha ^^


Besucht mich auch auf Social Media:

Instagram:    https://instagram.com/snails.ch/
Facebook:     https://www.facebook.com/SnailsPunktCH

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *